+

Viele Grüsse aus Emmenbrücke | Tim Buktu /

5 Minuten ab Hauptbahnhof

Tim Buktu möchte mit dieser dreiteiligen Eventreihe die Grenzen Luzerns ausloten.

Wo sind diese Grenzen? 5 Minuten ab Hauptbahnhof oder bei der Ortstafel? Deswegen finden die nächsten Kulturveranstaltungen von Tim Buktu in Emmenbrücke statt, genauer im Industrieareal Monosuisse, welche die Kunstplattform akku beherbergt.
Das spannende Industriegebäude bietet auch immer mehr Kulturschaffenden eine Arbeitsstätte zu günstigen Konditionen, welches im Stadtzentrum kaum noch zu finden ist. Das Nebeneinander von unterschiedlichen Kulturen, die Grosszügigkeit der Gebäude und die Vermischung von Dorf- und Stadtcharakter lassen einen zuweilen an Quartiere in Grossstädten denken.

1. Teil

Down to Paradise | Irina Lorez & Co | Tanzperformance
Datum: Mittwoch, 18. & Donnerstag, 19. Januar 2012, 20 Uhr
Ort: akku Emmenbrücke; Eintritt: 25.-/20.-

Nachdem das Stück in Kriens (Südpol) uraufgeführt wurde und es sich thematisch mit dem Aufbrechen der Tanzgrenzen
befasst, liegt es auf der Hand, das Stück im nächsten Paradies aufzuführen: in Emmenbrücke.
Das Stück von und mit Irina Lorez wirkt wie ein Paukenschlag in die Stille. Eine inhaltliche wie tänzerische Grenzerfahrung.
«Down to Paradise» ist Teil einer Trilogie und wurde 2011 mit dem Werkbeitrag von der Stadt und dem Kanton Luzern
ausgezeichnet.

In «Down to Paradise» treffen sich drei Personen, Irina Lorez, Tonatiuh Diaz und Vincent Bozek im Fegefeuer.
Um Ihre Befreiung zu erreichen, versuchen Sie durch ihre eigenen Reinigungsprozesse die Erlösung zu gewinnen. Ob sie dieser näher kommen oder sich vielmehr in eine exzessive Vorstellung versteigen, ist der Wahrnehmung und Deutung des Publikums überlassen. Mit Domenico Ferrari (Musik) und Daniel Schnüriger (Licht) wird dieser Befreiungsprozess angetrieben aber auch gebremst.

2. Teil

Tanz im Warenhaus | Zwei Grenzerfahrungen

Datum: Freitag, 27. April 2012, 19 Uhr | Eintritt: 15.–
Ort: Kunstplattform akku Emmenbrücke, Gerliswilstr. 23 in der Ausstellung von Georg Keller «Warenhaus»

I-Guitar | Performance von Irina Lorez
Einmal so tun als ob. Die Gitarre durch die Körperbewegung spielen lassen, ohne eigentlich zu spielen, aber dabei trotzdem in Ekstase geraten – wie ein „richtiger“ Rockstar eben. Irina Lorez mimt in “I-Guitar” die Rockbraut, in dem sie – inspiriert von der Luftgitarrentechnik – ein Solo hinlegt, die Gitarre um sich schwingt, sie liebkost oder schlägt und ihr so Klänge entlockt. Mit der Hilfe eines Loopgeräts werden Klangfragmente wiedergegeben oder aber auch musikalische Fremdkörper hörbar, die sich scheinbar in das Spiel einmischen bis dieses zu seinem Finale kommt.

Lost in Transit | Improvisation von Tonatiuh Diaz
Diaz versucht in seiner Tanzimprovisation den Emotionen eines Immigranten auf die Spur zu kommen. Seine kraftvolle Präsenz steht dabei im Widerspruch zur Verletzlichkeit seines Zustandes. Wer seine Auftritte mit Irina Lorez & Co in „Still“ und „Down to Paradise“ gesehen hat, weiss um die schweisstreibende Kraft seiner Arbeit.

Licht & Technik: Daniel Schnüriger

3. Teil

Performance-Reise nach Emmenbrücke

Mit Judith Huber, Urs Leimgruber, Lime, Irina Lorez mit Anne-Christine Gnekow, Sara Gautschi und Ralph Rieben, Beat Portmann, Nicolas Turicchia und Ophelias Iron Vest

Freitag, 29. Juni 2012, 18.20 Uhr | Eintritt: Zugticket
Abfahrt: 18.32 Uhr, Bahnhof Luzern, Gleis 7

Mit Judith Huber, Urs Leimgruber, Lime,
Irina Lorez mit Anne-Christine Gnekow, Sara Gautschi und Ralph Rieben, Beat Portmann, Nicolas Turicchia
und Ophelias Iron Vest

Freitag, 29. Juni 2012, 18.20 Uhr | Eintritt: Zugticket
Abfahrt: 18.32 Uhr, Bahnhof Luzern, Gleis 7

Begeben Sie sich mit Tim Buktu auf eine überraschende Reise nach Emmenbrücke mit abschliessendem Aperitiv im akku. Eine Reisestation ist die Ausstellung «Exchange», welche ebenfalls Grenzüberschreitungen zum Thema hat.

Herzlich Tim Buktu